Rückblick: Juni 2018

Gefühlt: Der Monat ist rum gegangen. Ich habe aber auch mehr gearbeitet als mich um mein Depot gekümmert. Gezählt: Erträge von 654€ (netto) bzw ~882€ (brutto) sind ganz ordentlich, vor allem in einem Monat, in dem der DAX knapp 3% verloren hat und der S&P500 einen leichten Verlust aufweist. In diesen Marktphasen zeigen Optionen ihre... weiterlesen →

Advertisements

Zwei Neuzugänge für die nächste Dividendensaison

Ende Mai verkaufte ich innogy, weil ich keine Lust hatte, knapp zwei Jahre zu warten, bis innogy abgewickelt sein wird, um dann das freie Geld neu anzulegen. Über die Ausgangslage habe ich hier geschrieben, über den Verkauf hier. Innogy hatte in meinem Depot zwei grundsätzliche Funktionen: Geschäftsmodell hat mir gefallen (erneuerbare Energien, Netzbetreiber) Dividendenstarkes Unternehmen... weiterlesen →

Rückblick: Mai 2018

Gefühlt Während ich im Laufe des Monats praktisch nur euphorischen anderen Anlegern begegnet bin (u.a. in der Telegram-Gruppe von easydividend), die im Optionshandel einen bombastischen Monat erlebt hatten, war mein Monat eher so aus dem Bereich Suboptimal. Ich hatte mich seit Januar in den Bereich FOP eingearbeitet und eine Strangle-Herangehensweise gewählt, bei der man einen... weiterlesen →

Sell in May and go away? Was tun mit innogy?

Im Mai soll man ja gemäß des Börsenbonmots ans Verkaufen denken. Passend zu diesem Spruch flatterte zum Maianfang das Übernahmeangebot von Eon für meine innogy-Aktien ins Postfach meines Depots. Neben dem Kalauer in der Überschrift wären mich noch so einige andere passable Wortspiele zur aktuellen Situation von innogy eingefallen, aber wir sind ja hier nicht... weiterlesen →

Rückblick: April 2018

Gefühlt Alles easy, ich habe mich ein wenig in der Bloglandschaft herumgetrieben, wirklich spannendes gab es dort nicht, es gab auch keinen Crash (Martin Hlouschek hat ein Video auf youtube gepostet, auf dem der darlegt, warum er glaubt, dass es im Mai abwärts gehen wird, das war ziemlich interessant), Trump hat sich zurückgehalten und die... weiterlesen →

Jack Welch: Winning.

Schlägt man im Wirtschaftslexikon den Begriff "harter Hund" nach, taucht dort wahrscheinlich ein Bild von ihm auf, und die Definition lautet: harter Hund: [1] Jack Welch [2] ein Mensch, der nach den Methoden von Jack Welch arbeitet und Aussagen im Stile von Jack Welch tätigt Welch, ehemaliger Manager von GE, ist bekannt für klare Kante.... weiterlesen →

Rückblick: März 2018

Gefühlt Nach dem unruhigen Februar war der März trotz allem eher gemächlich (gefühlt): Das liegt aber vor allem daran, dass nach dem Februar ziemlich viele Dinge als gemächlich gelten würden. Gemächlich heißt in der aktuellen Marktphase: es ging abwärts von 2800 auf 2600 Punkte im S&P und von 12500 auf 12000 im DAX. In Blogs... weiterlesen →

Rechenprobleme im Steuervereinfachungsparadies (TEIL 2)

Im ersten Teil haben wir uns gemeinsam einige Beispielrechnungen aus Finanzblogs angesehen und festgestellt, dass die Beispielrechnungen oftmals falsch oder wenigstens nicht ganz richtig waren. Was dem gebetsmühlenartig vorgetragenen Mantra der Regierung: „Wir wollen alles einfacher machen!“ schon arg die Segel aus dem Wind nimmt. Und nochmal: einer Regierung geht es nicht darum, etwas einfacher... weiterlesen →

Rechenprobleme im Steuervereinfachungsparadies (TEIL1)

Rückblick Mein erster Artikel hier auf dem Blog hatte sich schon dem Steuerthema gewidmet, und auch in dem Folgeartikel will ich auf diese Thematik eingehen. Die neue Besteuerung werde supereinfach, sagt das Finanzministerium, wenn es seinen Gesetzentwurf promoten will. Doch Gesetze haben so ihre Tücken, wie ich in den letzten Monaten lernen konnte. Im folgenden... weiterlesen →

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑