Wikileaks sagt:

Das Entwicklungshilfeministerium verteilte Schmiergelder an China (natürlich deklariert als Entwicklungshilfe), damit deutsche Unternehmen bessere Geschäfte in China machen können.

Der ahnungslose Horst S. macht sich in Bayern auf die Suche nach der Hegemonie. Außerdem folgt er seinen „natürlichen Instinkten“ und lässt daher nur noch populistische Ansagen los (anstelle von „substantieller Statements“, wobei hier natürlich die Frage offen gelassen wird, ob Seehofer das jemals getan hat, das mit den substantiellen Statements)

Gutti verpfeift Westerwave beim Botschafter und nennt den flotten Guido „ein Hindernis“. Die FDP will auch was verpfeifen und pfeift dem Botschafter, dass Gutti ein Großmaul ist und der Guido nur auf Hindernis macht, weil der Herr von und zu sich zu weit aus dem Fenster geleht hat und dachte, er sei schon der Größte. Da musste Vizekönig Guido dem Möchtegernprinzen von und zu notgedrungenermaßen eine „Lehrstunde“ erteilen.

Die Amerikanische Regierung gibt der deutschen Regierung vor, was, wann und wie man gewisse Inhalte kommuniziert. Die deutsche Regierung unternimmt PR-Maßnahmen, um in der deutschen Bevölkerung Zustimmung zur amerikanischen Politik zu schaffen.

Und: Ole von Beust verpetzt die Kanzlerin beim Botschafter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: